Donnerstag, 31. Dezember 2015

Meine Dezemberfavoriten 2015

Heute ist der 31. Dezember. Das Jahr ging rasend schnell um (Wie jedes irgendwie). Es sind viele tolle Dinge passiert. Das Jahr war voller Höhen und Tiefen. Ich hatte ja vor einigen Monaten gesagt, dass ich jeden Monat Favoritenposts mache. Und da es in letzter Zeit ein bisschen haperte, und ich den Dezember über ganz schön viele Produkte ausprobiert habe, gibt es jetzt wieder meine Favoriten für euch.




 Mein erster Favorit ist die "all about Roses" Lidschattenpalette in der Farbe 03 roses von essence. Ich habe so viel gutes über die Palette gehört. Und ich bin so überzeugt von ihr. Wie der Name schon sagt ist die Farbauswahl rosa/beerig und bräunlich schimmernd. Jeder einzelne Lidschatten ist richtig gut pigmentiert. Mit den Lidschatten kann man sehr schöne Alltagslooks und Abendlooks kreieren.

 Gerade im Winter sind meine Lippen oft trocken und  bei mir setzt sich der Lippenstift dann in den Lippenfalten ab, da habe ich diesen Monat wieder den "Beautifying Lip Smoother" von Catrice in der Farbe 020 Apricot Cream entdeckt. Der Lipgloss verleiht den Lippen einen natürlichen Glanz und pflegt sie meiner Meinung nach recht gut.

 Ich probiere in letzter Zeit immer mehr Looks aus und natürlich darf da nicht der perfekte Teint fehlen. Da habe ich das "all about matt!" Make-Up von essence wieder für mich entdeckt. Es hat eine relativ gute Deckkraft, d.h. Rötungen werden fast komplett abgedeckt. Trotz das es so gut deckt sieht das Gesicht nicht zugeklatscht aus, den das Make-Up hinterlässt ein schönes Finish auf dem Gesicht und es hält den ganzen Tag lang.

 Man ist immer auf der Suche nach dem perfekten Teint, nachdem ich das Make-Up schon habe, durfte auch ein neuer guter Concealer nicht fehlen. Auch hier habe ich viel positives gehört. Ich rede von der "Liquid Camouflage" von Catrice. Die Farbauswahl beschränkt sich leider nur auf zwei Nuancen. Somit ist der Concealer leider kein Massenprodukt, aber die Deckkraft ist so unfassbar gut. Ich habe ihn bestimmt schon 4 mal nachgekauft. Ich hoffe er wird nie wieder aus dem Sortiment genommen.

 Im Winter ist es für mich sehr wichtig, auch meine Hände gut zu pflegen, denn bei kalten Temperaturen leiden sie sehr. Hier ist auch nicht die Nagelhaut zu vergessen. Diese habe ich mit dem "caring nail oil" aus der Studio nails Reihe von essence gepflegt.

Diesen Monat habe ich auch wieder die "Lip Butter" von labello in der Duftrichtung Raspberry Rosé für mich entdeckt. Sie riecht einfach soooo lecker und pflegt die Lippen sehr gut. Es reicht eine geringe Menge an Produkt aus und ihr habt babyzarte Lippen.

 Zu guter Letzt habe ich noch meine zwei Lieblingsdüfte aus dem Monat Dezember. Einmal von Mexx das "black". Ich kann den Duft nicht beschreiben. Am besten ihr riecht selber mal daran.
Und der zweite Duft ist "Our Moment"  von One Direction. Dieser Duft isst relativ schwer. Kennt jemand von euch noch "Blackstar" von Avril Lavigne? Das Parfum von One Direction riecht exakt gleich.

Was waren eure Favoriten diesen Monat? Schreibt sie mir in die Kommentare!;) Habt einen tollen Silvesterabend und rutscht gut ins neue Jahr. Ich freue mich schon Blogtechnisch auf das Jahr 2016.
Lasst mir eure Kritik und Wünsche wie immer in den Kommentaren.

Montag, 28. Dezember 2015

Haarpflegeroutine #Updated + Come back #hairlich

Hallo meine Lieben
Nach gefühlten Jahren, bin ich nun auf meinem Blog zurück. Die letzten Monate waren einfach so anstrengend und ich hatte auch keine kreativen Ideen für meinen Blog. Aber jetzt sprudelt es in mir nur so vor Ideen. Ich hoffe ihr könnt mir verzeihen, dass es so lange jetzt nichts mehr von mir gab;)
Aber nun zum eigentlichen Post. Ich habe meine Haarpflegeroutine nämlich komplett geändert. Und so wie sie jetzt ist, ist sie für meine Haare einfach perfekt.

Erstmals muss man sagen, dass meine Haare in den Spitzen "sehr viel" Pflege benötigen. Ansonsten sind meine Haare eigentlich normal, nicht gefärbt, nicht zu fettig... Ich wasche meine Haare 3 mal in der Woche und jedes Mal abends.


Jede Haarpflegeroutine fängt ja gleich an. Mit Shampoo. Ich benutze das "Reparatur & gezielte Pflege" von Nivea. Das Shampoo ist für strapaziertes, geschädigtes Haar und enthält die neue Kera Detect Technologie. Ich verteile das Shampoo auch nur im Haaransatz, da das Shampoo nur im Ansatz benötigt wird, und massiere es ins Haar ein.



Anschließend gebe ich in meine Spitzen und ein bisschen in die Haarlängen die passende Spülung zum Shampoo.  
 
 Nach dem Haarewaschen lasse ich meine Haare dann für etwa 10 Minuten in einem Handtuch trocknen. Nach den 10 Minuten gebe ich dann einen Pumpspender des Garnier Fructis "Wunderöl" in meine Haarspitzen und -längen. Auch das Öl massiere ich ein wenig in die Haare ein. Nach ca. 1 Minute Einwirkzeit kämme ich mir meine Haare mit dem Tangle Teezer durch.


Da meine Haare von Natur aus Locken haben gebe ich dann noch die "Locken Styling Cream" in meine  Haare. Dieses Produkt ist vergleichbar mit einem Schaumfestiger und definiert einfach die Locken und lässt die Haare nicht frizzig aussehen.


Einmal in der Woche gönne ich meinen Haaren dann nochmal extra Pflege. Hierbei lasse ich die Spülung weg und verwende die "Total Repair" Haarmaske von Gliss Kur. Diese lasse ich eine Minute einwirken, wie es auf der Packung steht und spüle sie mit lauwarmem Wasser aus.


Natürlich hab auch ich mal Tage, wo meine Haare nicht mehr ganz so frisch aussehen, an solchen Tagen verwende ich das "Trend it up" Trockenshampoo von Balea. Es lässt die Haare einen Tag länger frisch aussehen und man kann sich unter die Leute trauen.


Abschließend möchte ich noch sagen, dass diese Produkte natürlich nicht für jeden die Perfekten sind. Aber wenn ihr so einen Haartypen wie ich habt, könnt ihr die Produkte auch einfach mal ausprobieren. Es sind alle Produkte in der Drogerie erhältlich. Meine Friseuse hat mir bestätigt, dass meine Haare sehr gesund sind und meine Pflegeroutine somit die richtige ist.
Ich verlinke euch noch meine
und
Habt ihr Blogpostwünsche? Dann ab damit in die Kommentare, damit ich immer Ideen hab, wenn mir selbst nichts einfällt.