Sonntag, 26. Juni 2016

#TheBeginnigOfMake-Up Anfänger Make-Up

Hallo ihr Lieben,
heute kommt der letzte Teil meiner Juni Serie! Ich habe es leider nicht geschafft, letzte Woche einen Post für euch zu verfassen, deswegen gibt es heute mehr oder weniger einen 2in1 Posts.

Mir ist es am früher sehr schwer gefallen, einen schönen Make-Up Look zu schminken. Und damit es euch nicht so geht, zeige ich euch einen einfachen Look für den Alltag.
 
 Beginnen wir mit der Basis des Make-Ups, dem Liquid Camouflage Concealer von Catrice. Ich trage ihn auf Rötungen, Pickeln und Augenringen auf und arbeite ihn mit einem Make-Up Ei von ebelin in meine Haut ein. Nachdem der Concealer eingearbeitet ist, fixiere ich ihn mit dem essence "all about matt" Puder und mattiere somit auch gleich mein Gesicht.

Die Base des Make-Ups ist nun fertig. Weiter geht es mit den Augen. Hier verwende ich die "all about ROSES" Lidschattenpalette von essence. (Ich habe die drei Lidschatten, die ich verwende mit einem Kreuzchen markiert.) Zu aller erst gebt ihr den hell rosa Lidschatten (unten) auf euer gesamtes Lid. Am besten mit einem flachen Lidschattenpinsel. Ihr müsst nicht super präzise arbeiten, da dieser Lidschatten nur die Grundlage des Augenmake-Up's. Dann geht es weiter mit dem dunkel lila-braun-taupe Lidschatten (unten), dieser kommt in die Lidfalte. Hier eignet sich ein fluffiger Pinsel besonders gut. Er schafft weiche Übergänge und softet den dunklen Lidschatten aus. Den Lidschatten aus der oberen Reihe gebt ihr dann nochmals auf euer gesamtes Lid. Hier solltet ihr darauf achten, dass ihr nicht zu weit in die Lidfalte malt, da der dunkle Ton dann nicht mehr so kräftig ist. Um auch hier nochmal die harten Kanten wegzuzaubern nehmt ihr euch einfach nochmal den fluffigen Pinsel von vorher und blendet die Lidschatten nochmals aus.
 
Nachdem der Lidschatten aufgetragen ist, müsst ihr nur noch die Wimperntuschen und voila, die Augen sind auch fertig. Wer mag kann jetzt noch einen Lippenstift auftragen. Ich trage zu diesem Augenmake-Up sehr gerne die Farbe 07 "natural Beauty" von essence auf. Und fertig ist das gesamte Make-Up.
 
Was natürlich nicht vergessen werden darf, abschminken und Haut pflegen. Abschminken ist super wichtig, da ihr eure Poren tagsüber mit Make-Up und Co. belastet. Durch das Abschminken kann die Haut wieder atmen. Ebenso wichtig ist die Pflegeroutine. Reinigt eure Haut nach dem Abschminken am Besten noch mit einem Waschgel oder Peeling. So ist sie richtig sauber. Um eurer Haut noch etwas Feuchtigkeit zu spenden cremt ihr sie mit einer Nachtcreme ein und somit kann sie sich über Nacht wieder regenerieren.
Lasst mir doch mal eure Meinung zu solchen Serien in den Kommentaren. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir Postwünsche in die Kommentare schreibt. Habt einen guten Start in die Woche!

Mittwoch, 15. Juni 2016

Meine Freundin packt aus...

Hello ihr Lieben,
heute gibt es seit langer Zeit mal wieder einen persönlicheren Post. Ich habe meiner beste Freundin ein paar Fragen gestellt und somit lernt ihr nun ein paar neue Fakten über mich kennen.

1. Frage: Wie hast du von meinem Blog erfahren?
Von deinem Blog hab ich von dir selbst erfahren, du hast mir davon erzählt und ich war gleich begeistert davon.

2. Frage: Liest du meinen Blog regelmäßig?
Na klaro, dein Blog ist sehr spannend und informativ. Außerdem hast du durch deinen Blog viele Inspirationen:)

3. Frage: Spielst du eine Rolle in/für meinen Blog?
Ich denke mal schon, weil ich dir auch öfters mal helfe die Bilder zu machen und hab auch ab und an gute Ideen für ein neues Thema in deinem Blog.

4. Frage: An welchen schönen Moment von uns kannst du dich erinnern?
Haha, wir hatten viele schöne und  vor allem lustige Momente. Wir waren schon oft shoppen und in Mannheim. Oder wir hatten viele tolle Mädelsabende bei denen sehr viele Insider entstanden sind wie "Knoten" :D. Außerdem gehen wir jede Woche zusammen ins Zumba und auch das ist ein riesen Spaß jedes Mal.

5. Frage: Was wünscht du meinem Blog?
Das viele tolle Leute ihn lesen und ihnen gefällt, was du schreibst. Dass viele sich inspirieren lassen und dich vor allem mögen. Wer weiß vielleicht wirst du mal sehr berühmt mit deinem Blog.

6. Frage: Beschreibe mich mit 3 Worten:
1) Labertasche haha wie ich:D
2) Kannst gut zuhören und Tipps geben
3) sehr viel Humor (können über alles lachen)

7. Frage: Hab ich eine Macke?
Ich denke mal jeder hat eine Macke haha. Unsre sind vllt die Liegestützen im Zumba:D haha nein Spaß;) So ne mega Macke hast du gar nicht. Bist einzigartig.

Das waren auch schon alle Fragen. Ich danke meiner Freundin Nina sehr dass sie für euch ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert hat. Falls ihr noch einen Post mit ihr wollt, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Sonntag, 12. Juni 2016

#TheBeginnigOfMake-Up Pinsel+ Reinigungsroutine

"Kosmetikpinsel sind das Werkzeug eines jeden Mädchens"
Und genau um die soll es sich heute drehen. Vor genau einer Woche startete auf meinem Blog die #TheBeginnigOfMake-Up Reihe. Nachdem ich euch letzte Woche mein Starter Kit vorgestellt habe, zeige ich euch diese Woche, wie ich meine Pinsel reinige, und welche Pinsel meiner Meinung nach für den Anfang nötig sind. Fangen wir an mit meiner Pinselreinigungsroutine.
 
Ich reinige meine Pinsel einmal in der Woche. Das reicht an sich auch aus. Ihr müsst immer bedenken, das Pinsel Hygieneprodukte sind und sich in den Härchen Bakterien ansammeln.
 
 Meine Pinsel reinige ich mit der milden Seife von Balea. Sie ist antibakteriell und reinigt die Pinsel sehr gründlich. In das Waschbecken im Badezimmer lasse ich dann Wasser einlaufen und gebe 3-4 Pumpspender der milden Seife hinzu. Mit den Pinseln "rühre" ich dann im Waschbecken rum. Wenn die ganze Farbe von den Schminkprodukten und so dann draußen ist, spüle ich die Pinsel nochmal mit klarem Wasser ab.

 Um meine Make-Up Eier wieder sauber zu kriegen, gebe ich warmes Wasser in einen hohen Behälter (Becher/Glas) hinzu kommen noch so 2-3 Pumpspender der Seife und dann kommt auch schon das Make-Up Ei in den Behälter. Das ganze lasst ihr dann am Besten einen ganzen Tag stehen, danach das Schwämmchen nochmals mit Wasser spülen und dann an der Luft gut trocknen lassen, da es sonst zu Schimmelbildung kommen kann.
 
 Zum Trocknen lege ich immer ein Handtuch auf meinen Heizkörper und dann lege ich meine Pinsel so drauf, dass die Pinselhaare quasi in der Luft sind. Und das war dann auch schon meine komplette Reinigungsroutine.
 
Kommen wir nun zu den Pinseln, die jeder Schminkanfänger gut gebrauchen kann:
 Puderpinsel: zum Festigen von Concealer und allgemeinem mattieren des Gesichts.
 
 großer Lidschattenpinsel+ Eyelinerpinsel: Für jedes Augenmake-Up geeignet. Mit dem großen Pinsel kann man Lidschatten auf das gesamte Lid auftragen. mit dem Eyeliner Pinsel kann man Lidschatten am unteren oder oberen Wimpernkranz perfekt auftragen.

 abgeschrägter Lidschattenpinsel+ Blenderpinsel: mit dem abgeschrägten Lidschattenpinsel kann man sehr präzise an den Wimperkränzen arbeiten oder auch in der Lidfalte. Der Blenderpinsel ist für mich der wichtigste Pinsel überhaupt. Mit ihm kann man dunkle Farben in der Lidfalte gut auftragen und verblenden, damit keine harten Kanten entstehen. Dass lässt das Augenmake-Up weicher erscheinen.
Eine ausführliche Review zu dem Pinselset findest du hier:)
Das war dann jetzt auch schon der zweite Post. Wie reinigt ihr eure Pinsel? Welcher Pinsel gehört für euch auf jeden Fall dazu?

Sonntag, 5. Juni 2016

Starter Kit #The Beginnig of Make-Up

Heute starte ich eine neue Serie, die den ganzen Juni über geht. Es wird jeden Sonntag einen Post zum Thema Schminkanfänger geben. Der heutige Post dreht sich rund um ein Starter Kit, d.h. Schminkprodukte die ich euch als Anfänger ans Herz legen würde.

Vorab: Als ich angefangen habe mich zu Schminken war ich ca. 14 Jahre alt. Es gibt natürlich keine Begrenzung, ab wann man sich schminken darf oder sollte, aber ich finde man sollte sich angemessen seines Alters schminken. Sprich mit 13 Jahren bitte keine Smokey-Eyes schminken. Gerade wenn ihr noch jünger seit, solltet ihr eure junge, zarte Haut nicht allzu sehr belasten mit Foundation oder Make-Up. Haltet euer Make-Up natürlich und benutzt Produkte Fondation, Concealer & Co. nur, wenn ihr es wirklich braucht.


Fangen wir mal mit der Grundierung an. Wie schon gesagt empfehle ich es eher auf Make-Up und Foundation zu verzichten, da diese Produkte die Haut nur belasten. Wenn ihr ein paar Pickel oder Rötungen habt und diese unbedingt abdecken möchtet, dann kann ich euch Concealer empfehlen. Man kann ihn punktuell auftragen und es gibt sehr viele, die eine unterschiedliche Deckkraft haben. Ich habe früher sehr gerne Concealer von essence benutzt, welche eine leichtere Deckkraft haben. Aber auch den Liquid Camouflage Concealer von Catrice kann ich euch empfehlen. Dieser hat eine sehr gute Deckkraft und hebt den ganzen Tag.
Falls ihr mit fettiger Haut oder allgemein sehr glänzender Haut zu kämpfen habt, könnt ihr ein transparentes Puder wie dieses von essence auftragen. Tipp: damit euer Concealer auch wirklich den ganzen Tag hält, könnt ihr diesen auch noch mit ein bisschen Puder fixieren.


Für Anfänger finde ich natürlich Lidschattenfarben am Besten. Egal ob Brauntöne oder Rosétöne, mit diesen Farben seit ihr auf der sicheren Seite. Auch sehr geschickt sind Lidschattenpaletten. Mit ihnen könnt ihr mehrere verschiedene Looks schminken und müsst nicht 389542 Lidschatten kaufen. Die Lidschattenpaletten von essence kann ich euch empfehlen, da sie sehr gut pigmentiert sind und auch nicht allzu teuer.


"Wer A sagt, muss auch B sagen". Das finde ich ist bei Augenmake-Ups der Fall. Wenn ihr Lidschatten auftragt gehört meiner Meinung nach auch immer ein bisschen Mascara dazu, da das Make-Up sonst nicht fertig aussieht. Wer keinen Lidschatten benutzen will, kann auch nur Mascara auftragen. Für den Anfang empfehle ich keine wasserfeste Mascara zu benutzen, da es einfach nicht zwingend nötig ist, da nicht Wasserfeste genauso gut den kompletten Tag hebt und abends schneller abgeht!


Je nachdem, wie wohl ihr euch auch mit Schminke fühlt, könnt ihr zur Krönung eures Make-Ups noch labello mit Farbe, Lippenstift oder Lipgloss (mit und ohne Farbe auftragen). Auch die Lippen sollten eher natürlich geschminkt werden. Der Lippenstift in der Farbe 07 "Natural Beauty" von essence zaubert ein bisschen pink auf eure Lippen und der Catrice "Made to stay Lip polish" in der Farbe 010 "Rose-Wood if she could" pflegt eure Lippen und färbt die Lippen leicht braun/rosa.









Das sind meiner Meinung nach die Produkte, die ich Anfängern empfehlen würde. Ich habe diese Produkte am Anfang auch ausprobiert und auch an mir ausprobiert, was mir steht und gefällt. Perfekt eignen sich verregnete Sonntage dafür, verschieden Make-Up Looks auzuprobieren.
Gefällt euch die Serie? Nächste Woche Sonntag wird dann ein neuer Post der #TheBeginningOfMake-Up Serie erscheinen. Ich hoffe ihr freut euch darauf!
Markiert auf Instagram eure Bilder zum Thema Schminkanfänger mit dem Hashtag #TheBeginningOfMake-Up damit ich sie sehen kann und wir uns untereinander austauschen können!